Foto: © Anne Wilk

Karoline Herfurth, 1984 in Berlin geboren, gilt als eine der herausragenden Schauspiel-Größen ihrer Generation und ist seit ihrem Erfolg mit der romantischen Liebeskomödie SMS FÜR DICH im Jahr 2016 darüber hinaus auch als Regisseurin gefragt.

Aktuell kann man sie in Bora Dagtekins Komöde DAS PERFEKTE GEHEIMNIS, dem erfolgreichsten deutschen Kinofilm des Jahres 2019, an der Seite von Elyas M’Barek, Jella Haase, Jessica Schwarz, Florian David Fitz, Frederick Lau und Wotan Wilke Möhring im Kino sehen.

Ende 2020 wird – nach SMS FÜR DICH (2016) und SWEETHEARTS (2018) - Karoline Herfurths dritte Regiearbeit in die Kinos kommen, die Komödie WUNDERSCHÖN, in der Herfurth u.a. Nora Tschirner, Emilia Schüle, Martina Gedeck, Friedrich Mücke, Joachim Krôl uvm. an ihrer Seite vor der Kamera versammeln konnte.

Von der Casterin Nessie Nesslauer auf dem Schulhof im Alter von 15 Jahren entdeckt, zeigte sie schon in ihren ersten Kinofilmen CRAZY (2000, Regie: Hans Christian Schmid) und MÄDCHEN, MÄDCHEN (2001, Regie: Dennis Gansel) Ihr großes Talent und eine beeindruckende Ausstrahlung. Sie wirkte seitdem vor allem in Kinofilmen aber auch in ausgewählten Fernsehproduktionen und Serien mit. Darunter befindet sich der legendäre Auftritt als Mirabellenmädchen in Tom Tykwers internationaler Großproduktion DAS PARFUM – DIE GESCHICHTE EINES MÖRDERS (2006). Des Weiteren spielte sie an der Seite von Kate Winslet in Stephen Daldrys weltweitem, mit einem Oscar und vier Oscar-Nominierungen bedachten Kinoerfolg DER VORLESER (2008) und der mit dem Deutschen Filmpreis als Bester Spielfilm ausgezeichneten Komödie VINCENT WILL MEER von Ralf Huettner (2011) an der Seite von Florian David Fitz. In dem Thriller PASSION (2013) hatte sie zudem die Gelegenheit mit der Regielegende Brian de Palma zu arbeiten.

Herfurth absolvierte neben ihrer schauspielerischen Arbeit ein Schauspielstudium an der renommierten Schauspielschule „Ernst Busch“ in Berlin und nahm im Anschluss daran ein Studium der Sozialwissenschaften an der Berliner Humboldt Universität auf, das sie seither parallel als Teilzeitstudentin weiter verfolgt. 

Herfurths künstlerisches Credo sucht stets die Herausforderung des Neuen:
Sie übernahm mehrfach Rollen, die von einer sportlichen Leistung der Sonderklasse begleitet waren, wie z.B. als junge, krebskranke Fußballerin in Buket Alakus EINE ANDERE LIGA (2004), als jüdische Hochsprunglegende Gretel Bergmann in BERLIN 36 (2009) oder als Tänzerin Lily an der Seite der Schauspiel-Urgewalt Sepp Bierbichler in dem von Oscar-Preisträgerin Caroline Link inszenierten Drama IM WINTER EIN JAHR (2008).

Ihr komödiantisches Talent zeigte sich erstmals in Helmut Dietls ZETTL (2012) und danach in Bora Dagtekins Sensationserfolgen FACK JU GÖHTE (2013) und FACK JU GÖHTE 2 (2015) an der Seite von Elyas M’Barek in der Rolle der chaotisch-überforderten Lehrerin Lisi Schnablstedt. 2015 war sie darüber hinaus im Regie-Debüt der Drehbuchautorin Anika Decker TRAUMFRAUEN (2015) an der Seite von Hannah Herzsprung und Palina Rojinski zu sehen.

Dem jungen Kinopublikum prägte sich Karoline Herfurth als alleinerziehende Mutter Tanja Doretti aus der „RICO, OSCAR UND …“-Trilogie (2014, 2015, 2016) nach den Romanen von Andreas Steinhöfel fest ein. Anfang 2018 war sie zudem in der Verfilmung des Kinderbuchklassikers von Otfried Preußler als DIE KLEINE HEXE zu sehen und verzauberte Jung und Alt.

Zu Herfurths Auszeichnungen gehört der Bayerische Filmpreis 2008 und der Preis der deutschen Filmkritik für IM WINTER EIN JAHR, der Jupiter Award in der Kategorie Beste Darstellerin national für VINCENT WILL MEER, der Undine Award und der Diva Award für ihre Nebenrolle in DAS PARFUM sowie Die Blaue Blume für ihren ersten Kurzfilm als Regisseurin MITTELKLEINER MENSCH. Das Filmfest Emden-Norderney widmete Herfurth 2016 eine Retrospektive ihres bisherigen Filmschaffens und zeichnete sie mit dem Emder Schauspielpreis aus. Zudem wurde DIE KLEINE HEXE (Regie: Michael Schaerer) für den Deutschen Filmpreis 2018 in der Kategorie Bester Kinderfilm nominiert.

Seit 2016 unternimmt Herfurth darüber hinaus gelegentlich Ausflüge zu Streamingserien: In der ersten von Amazon Deutschland produzierten Serie YOU ARE WANTED übernahm Karoline Herfurth die weibliche Hauptrolle der Lena Arandt, die zusammen mit dem Hotelmanager Lukas Franke, gespielt von Matthias Schweighöfer, versucht einer Hackergruppe auf die Spur zu kommen. Und auch in der zweiten deutschen Amazon-Serie, BEAT, unter der Regie von Marco Kreuzpaintner, war sie mit von der Partie und stand an der Seite von Jannis Niewöhner und Christian Berkel vor der Kamera als Agentin eines europäischen Geheimdienstes, die versucht ein kriminelles Netzwerk hochzunehmen.

Parallel zu ihren Engagements als Schauspielerin arbeitet Karoline Herfurth mittlerweile an ihrem dritten Spielfilm als Regisseurin. Ein Können, das sich aus einer eher spontanen Idee entwickelte: Mit so gut wie keinem Budget entstand 2012 der Kurzfilm MITTELKLEINER MENSCH, bei dem Herfurth erstmalig als Regisseurin fungierte und der im selben Jahr bei den Hofer Filmtagen seine vielbeachtete Premiere feierte. Es folgte im September 2016 ihr Spielfilmdebüt mit dem Film SMS FÜR DICH, für den sie sowohl die Regie übernahm als auch in der weiblichen Hauptrolle zu sehen ist. Seit dem Erfolg von SMS FÜR DICH ist sie auch als Regisseurin gefragt. Im Februar 2019 kam ihre zweite von der Presse hoch gelobte Regiearbeit, SWEETHEARTS, in die deutschen Kinos, in dem sie erneut auch vor der Kamera zu sehen ist, an ihrer Seite Hannah Herzsprung und Frederick Lau. Ihr drittes Regierprojekt, WUNDERSCHÖN, ist bereits abgedreht und der Kinostart für Ende 2020 in Planung.  

Gelegentlich engagiert sich Herfurth darüber hinaus in groß angelegten Werbekampagnen.

Sie lieh drei Jahre lang den beiden Düften „Eve“ und „Everose“ von Jil Sander ihr Gesicht, war 2014 Teil der preisgekrönten Opel-Werbekampagne „Umparken im Kopf“ und 2016 Testimonial der Dessous-Marke Triumph.

Neben ihrer Arbeit als Schauspielerin und Regisseurin engagiert Karoline Herfurth sich für verschiedene soziale Projekte: Seit 2018 setzt sie sich für share ein, einer soziale Marke nach dem 1:1-Prinzip, sowie für verschiedene Kampagnen und Projekte im Bereich Antidiskriminierung, Bildung und Nachhaltigkeit.

 

 

Schauspielerin
Ständige PR-Betreuung

Künstler

Floriane Daniel Schauspielerin
Emma Drogunova Schauspielerin
Mala Emde Schauspielerin
Jella Haase Schauspielerin
Jerry Hoffmann Schauspieler
Svenja Jung Schauspielerin
Tom Lass Schauspieler und Regisseur
Tino Mewes Schauspieler
Valerie Pachner Schauspielerin
Henny Reents Schauspielerin
Armin Rohde Schauspieler
Gina Stiebitz Schauspielerin
Katharina Wackernagel Schauspielerin