Foto: © Paul Zimmer

Emily Cox, wuchs zweisprachig (Deutsch/Englisch), als Tochter zweier Pianisten auf. Als Kind war ihr Lieblingsfilm "Ein Hund namens Beethoven", was sie dazu brachte, ihren Eltern solange auf die Nerven zu gehen, bis sie einwilligten, ihr einen Hund zu kaufen. Der Hund ist inzwischen tot, dafür wird sie in Detlev Bucks neuem Film WUFF (Kinostart: 25. Oktober 2018) als Hauptfigur Ella an der Seite ihres vierbeinigen Begleiters Bozer auf der großen Leinwand zu sehen sein. Neben Kostja Ullmann, Maite Kelly, Johanna Wokalek, Frederick Lau sowie Marie Burchardt.

Ihr internationaler Durchbruch gelang Emily Cox mit "The Last Kingdom", einer Netflix/BBC-Serie, deren 3. Staffel ab Herbst 2018 auf Netflix weltweit gezeigt wird.  Bereits seit der ersten Staffel 2014 ist sie den Serienfans in der Rolle einer der Protagonistinnen, der willensstarken Wikinger-Kriegerin Brida vertraut. In der international sehr geschätzten und viel diskutierten Thillerserie „Homeland“ (Regie: Michael Cuesta) übernahm Cox eine Nebenrolle in der Folge „Das Schließfach“ (2015)

In Deutschland stellt Emily Cox seit 2016 ihre Improvisationskunst in Christian Ulmens erfolgreicher Comedy-Fernsehserie „Jerks.“ (maxdome und ProSieben) als Ulmens Lebenspartnerin Emily unter Beweis. Die 3. Staffel der ich beliebten Serie wir im Herbst 2018 gedreht.

Von 2003 bis 2008 studierte die talentierte Schauspielerin am Max Reinhardt Seminar in Wien und wurde 2007 mit dem „Schauspielpreis des internationalen Filmfestivals Wien“ für ihre darstellerische Leistung in Tobias Dörrs Kurzfilm „Verwehte“ ausgezeichnet. 2010 folgten der TV-Media Preis, 2011 der VdA-Nachwuchspreis, 2016 wurde sie für den Jupiter Award und 2017 für den Quotenmeter Fernsehpreis nominiert.

Ihre erste Kinorolle übernahm Emily Cox 2010 in Marvin Krens RAMMBOCK, der vielfach ausgezeichneten Melange aus Thriller, Komödie und Beziehungsdrama. Im darauffolgenden Jahr spielte sie, abermals in einer Hauptrolle, in dem Familiendrama DIE VATERLOSEN (2011, Regie: Marie Kreutzer), der auf der 61. BERLINALE Premiere feierte. Sie verkörpert darin die sehr eigenwillige, sensible und hyperemotionale Mizzi. In den Kinofilmen WIE MAN LEBEN SOLL (2011, Regie: David Schalko), Karim Aïnouzs PRAIA DO FUTURO (2014) sowie in JESUS CRIES (2015, Regie: Brigitte Maria Mayer) war Cox in Nebenrollen zu sehen. 

In der viel beachteten ZDF-Produktion „Dutschke“ (Regie: Stefan Krohmer) verkörperte sie 2010 Gretchen Dutschke, auf deren Biografie der Film basiert. Zudem wirkte sie mehrfach in Episoden der erfolgreichen „Tatort“-Reihe mit, beispielsweise in den Folgen „Kälter als der Tod“ (2015, Regie: Florian Schwarz), „Hydra“ (2015, Regie: Nicole Weegmann) sowie „Gier“ (2015, Regie: Robert Dornhelm). 

Ende August 2018 wird Emily Cox zudem in dem Fernsehfilm „Nichts zu verlieren“ (Regie: Wolfgang Murnberger) an der Seite von Gerorg Friedrich und Christopher Schärf zu sehen sein.  

Bereits abgedreht hat Emily Cox die Kinospielfilme DER REBELL von Randa Chahoud, in dem sie eine tragende Rolle übernommen hat,  sowie die Komödie NICHT AUCH DAS NOCH! von Eva Spreitzhofer, und nicht zuletzt das englisch-sprachige Remake von HONIG IM KOPF, HONEY IN THE HEAD (Regie: Til Schweiger), in dem man sie gemeinsam mit Matt Dillon vor der Kamera erleben wird. 

Darüber hinaus stehen diverse Fernsehproduktionen bei Emily Cox 2019 an: In dem Fernsehfilm „Danowski – Blutapfel“ unter der Regie von Markus Imboden wird sie eine Hauptrolle an der Seite von Milan Peschel übernehmen und auch in dem TV-Mehrteiler „Labaule & Erben“ (Regie: Boris Kunz) sowie dem Berliner Tatort „Cold Case“ (Regie: Thomas Roth) ist sie mit von der Partie.

Schauspielerin
Ständige PR-Betreuung

Künstler

Lea van Acken Schauspielerin
Peri Baumeister Schauspielerin
Floriane Daniel Schauspielerin
Emma Drogunova Schauspieler
Jella Haase Schauspielerin
Karoline Herfurth Schauspielerin
AARON HILMER Schauspieler
Svenja Jung Schauspielerin
Tom Lass Regisseur und Schauspieler
Carlo Ljubek Schauspieler
Nele Mueller-Stöfen Schauspielerin
Isabell Polak Schauspieler
Anne Ratte-Polle Schauspielerin
Henny Reents Schauspielerin
Armin Rohde Schauspieler
Katharina Wackernagel Schauspielerin