Geschäftsführer
Telefon: 
030-263 96 98-12

Seit Anfang 2013 fungiert Martin Wieandt als Geschäftsführer und Partner bei LimeLight PR, wo er sich voll und ganz seiner Leidenschaft für spannende, anspruchsvolle Filmprojekte widmet. Zu seinen bei LimeLight PR betreuten Projekten zählen der Journalistenthriller „Spotlight“, der 2016 als Bester Film den Oscar gewann, Justin Kurzels beeindruckende „Macbeth“-Adaption, die ersten beiden Staffeln der Netflix Original-Serie „Marvel’s Daredevil“, Roman Polanskis „Venus im Pelz“ sowie das deutsche Genre-Highlight „Stereo“ mit Jürgen Vogel und Moritz Bleibtreu.

Schon seit über 15 Jahren begleitet Martin Wieandt PR-Kampagnen für deutsche und internationale Kinofilme, Events und Unternehmen der deutschen Filmbranche. Nach einem Studium der Politikwissenschaft betreute er bei einer Berliner Film-PR-Agentur zahlreiche Kino- und Fernsehproduktionen für deutsche und internationale Verleiher, TV-Sender und Produzenten. 2005 wechselte er als Pressechef auf Verleihseite zu Studiocanal (damals noch Kinowelt) und war hier bis 2012 unter anderem verantwortlich für die PR herausragender Independent-Produktionen wie "Der Ghostwriter“ von Roman Polanski, George Clooneys "Good Night, And Good Luck", Darren Aronofskys „The Wrestler“ und die John Le Carré-Verfilmung "Dame, König, As, Spion" des Regisseurs Tomas Alfredson sowie darüber hinaus für die Hollywood-Blockbuster „Mr. & Mrs. Smith“ und „The Tourist“ von Florian Henckel von Donnersmarck.  Zu den deutschen Filmen, die er in dieser Zeit PR-verantwortlich begleitete, zählen „Der freie Wille“ von Matthias Glasner und Sönke Wortmanns bahnbrechende Fußball-WM-Doku „Deutschland. Ein Sommermärchen“.